Beglaubigte Übersetzungen


EINFACH. DIREKT. DIGITAL. 

Mit Brief und Siegel. 

Immobilie kaufen in den USA, Studieren in Kanada oder Heiraten in der Südsee:

Was immer Sie planen – eines wissen Sie:

Ihre Dokumente müssen beglaubigt übersetzt werden. Was Sie noch nicht wissen, erfahren Sie bei den FAQ.

 

Man ahnt:

Sie möchten Ihre höchst privaten oder vertraulichen Angelegenheiten nicht irgend jemandem in die Hand geben.

Dass ich von Berufs wegen zur Geheimhaltung verpflichtet bin, erwähne ich nur der Ordnung halber, denn ein verantwortungsbewusster Umfang mit sensiblen Daten ist eigentlich eine Selbstverständlichkeit.

Ich bin als Übersetzerin seit den 90-er Jahren beeidigt beim Landgericht München I und befugt, Übersetzungen in deutsch, englisch und spanisch zu beglaubigen.

Was heißt das?

Ich bestätige mit Rundstempel und Unterschrift die Richtigkeit der Übersetzung und die Übereinstimmung mit dem Original und gebe an, ob ein Original, eine Kopie oder eine beglaubigte Kopie für die Übersetzung vorlag.

Das erklärt bereits, dass ich Original-Unterlagen grundsätzlich nicht unbedingt benötige, dies aber oft sinnvoll ist, da gerade Behördendokumente in Kopie manchmal schlecht lesbar sind oder besondere Formate nur auf dem Postweg übermittelt werden können.

Das Layout der Urkunden wird, insbesondere bei der Übersetzung von Zeugnissen, nach Möglichkeit an die Textvorlage angepasst, Schultypen und Abschlüsse werden erklärt, sofern dies nicht aus dem Zusammenhang hervorgeht. Und auch jeder einzelne Stempel-Abdruck u.ä. in der Übersetzung wird erwähnt.

Dies erklärt sicher auch eine Mindestpauschale von 50,00 €, netto. So dürfen Sie sicher sein, dass auch Ihr Kleinauftrag mit der Sorgfalt bearbeitet wird, die er verdient.

Gut zu wissen:

Bei einer beglaubigten Übersetzung werden keine Dokumente beurkundet oder in der Form zertifiziert, wie dies bei einem Notar geschieht. “Beglaubigt” wird die Korrektheit der Übersetzung.

Eine beglaubigte Übersetzung ist nur gültig mit Original-Stempelabdruck des Übersetzers, und nicht etwa einer Agentur, und kann nicht online übermittelt werden.

Ausnahme: Ihr Empfänger akzeptiert eine Qualifizierte Elektronische Signatur, wie sie bereits seit vielen Jahren innerhalb der EU anerkannt ist.

Das heißt für Ihre Zeitplanung:

Falls Sie sich für die klassische Papierform entscheiden:

Zuzüglich zur Bearbeitungszeit zur Sicherheit 1-2 Tage Postweg einkalkulieren, sofern Sie nicht persönlich vorbeischauen.