Einzelübersetzer oder Agentur?

Gerade bei umfangreicheren Aufträgen stellt sich einem Kunden die Frage:

Wo bin ich eigentlich besser aufgehoben – bei einer größeren Agentur oder im Direktkontakt mit einem Einzelübersetzer?

Schnell und pauschal lässt sich diese Frage eigentlich nicht beantworten, denn dazu müsste man die Struktur der jeweiligen Agentur kennen, deren Arbeitsabläufe und vor allem deren Bereitschaft, kundenspezifische Termini zu beachten und zu pflegen. Und nicht zuletzt deren Möglichkeiten, größere Umfänge zeitnah durch Subunternehmer zu bearbeiten, die im jeweiligen Fachgebiet wirklich kompetent sind.

Kollegin Birgit Chengab gibt in ihrem Beitrag einen tiefen Einblick in ihre Erfahrungen und auch Ansichten ihrer Kunden.

Eines vorweg: Ich halte es langfristig nicht für gut, gesund und erstrebenswert, als freiberuflicher Übersetzer stets erreichbar zu sein 🙂 Alles andere im Beitrag nicke ich natürlich ab ….

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.